Du bist hier: ..BEWERBE.. > > Zillertal Battle (PG) > Der Bewerb > 
20.9.2021 : 23:16 : +0200

Sponsoren

Zillertal Battle 2021 - DANKE

[23.08.2021]
Wir sagen DANKE an alle Piloten die dabei waren und ein großes VERGELT'S GOTT allen Helfern, Gönnern, der Bruggerstube, der Jausenstation Melchboden, und die hier vergessen worden sind.

Zum nachschauen:
ERGEBNISSE
FOTOS
VIDEOS
BERICHTE

Thomas Walder gewinnt erneut Zillertal Battle

[24.08.2021]
Vergangenes Wochenende fand wieder der wichtigste B-Klassen Paragleit-Bewerb im deutschsprachigen Raum statt – das Zillertal Battle, organisiert von den Golden Eagles - Alpine Gliders Zillertal.

Nachdem der angesetzte Termin im April COVID-bedingt nicht möglich war, wurde das Zillertal Battle 2021 auf August verlegt! Trotz Urlaubszeit und diversen anderen Wettbewerben war der Andrang auf Startplätze riesig. Grund dafür war sicherlich, dass die Startplätze auf 80 Piloten begrenzt sind und es ein sehr attraktives Preisgeld gibt!

Neben der Besonderheit, dass nur Schirme bis EN-B erlaubt sind, kommt dazu, dass das Zillertal Battle eine Mischung aus Top- und Hobby-Piloten aus aller Welt darstellt. Die Golden Eagles konnten schlussendlich 77 Piloten aus 6 Nationen (Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Russland, Griechenland) begrüßen.

Am ersten Tag ging es Zeitig für alle Piloten zum Startplatz Melchboden. Die Wetterbedingungen versprachen einen guten Tag und es wurde eine Strecke von 43km angesetzt. Pünktlich um 12:15 Uhr gingen die ersten Piloten in die Lüfte und warteten bis das Race um 13:15 Uhr startete. Die Strecke verlief zwischen Mayrhofner Penken und Kaltenbacher Kristallhütte, sowie nähe Bergstation Ahornbahn als letzter Wendepunkt, bevor es zum Landeplatz Bruggerstube ging.

Leider ließ die Thermik nach einiger Zeit etwas nach und einige Piloten mussten sehr tief um jeden Meter kämpfen. Somit kam es, dass viele Piloten die Strecke nicht beenden konnten. Dennoch kamen am Ende 13 Piloten ins Ziel. Als ersten überflog Lokalmatador Thomas Walder mit einer Zeit von 01:34:50 die Ziellinie.

Am zweiten Tag versprach der Wetterbericht bereits Gewitter am frühen Nachmittag, wodurch eine sehr frühe Auffahrt für Sonntag angesetzt wurde. Leider kam es dann bereits in den Morgenstunden zu starken lokalen Gewittern, weshalb der zweite Tag gecancelt und die Preisverteilung auf 10:00 Uhr angesetzt wurde.

Somit standen die Sieger fest. Erster Platz ging erneut an Thomas Walder (Skywalk Chili 5), welcher sich ein Preisgeld von €1.000 und den „Ring of Glory“ erneut sicherte. Zweiter Platz ging an Alexander Schalber (Ozone Rush 6) mit einem Preisgeld von €750, gefolgt von Helmut Eichholzer (Ozone Rush 6) mit einem Preisgeld von €500. Platz 4 mit einem Preisgeld von €250 ging an Johannes Eder (Ozone Rush 6) und Platz 5 mit €100 an Pavel Titov (Triple Seven R-Light 3).

In der Teamwertung konnte sich Team Ozone mit Helmut Eichholzer, Alexander Schalber, Andreas Malecki und Simon Arnold, alle auf Ozone Rush 6, das Siegerpreisgeld von €200 holen. Platz 2 mit einem Preisgeld von €120 ging an Team Feuerwehr mit Julia Jauß, Johannes Eder, Christian Schürrle und Johannes Neustifter. Platz 3 mit einem Preisgeld von €80 holt sich Team MacPara 2 mit David Künzi, Florian Schiller, Karl Seiringer und Andreas Brügger.

Die gesamte Veranstaltung verlief unfallfrei und die Golden Eagles freuen sich schon auf die nächste Auflage im April 2022, wenn wieder unter dem Motto „Beat the Legends“ im Luftraum über dem Zillertal keine Gnade herrscht.

Die Golden Eagles gratulieren nochmals allen Siegern, sowie bedanken sich bei allen Piloten, Sponsoren, Helfern und speziell bei Familie Kröll (Bruggerstube) für die Unterstützung.

 

Follow us @ZillertalBattle